26-04-09

StoppSchild fur KinderpornoSeiten


Der Zugang zu vielen kinderpornografischen Seiten im Internet wird kunftig gesperrt. Funf Internet-Anbieter unterzeichneten am Freitag in Berlin diesbezugliche Vertrage mit dem Bund.

StoppSchild-fur-KinderpornoSeiten - Video Yahoo
StoppSchild-fur-KinderpornoSeiten - Truveo

-----------

marcelLINKS:

- pädophilen Kriminalität
- Kinderhandel
- Zandvoort
- 'Operation Cathedral'
- 'Operaton Videochild'
- Morkhoven Gruppe
- Manuel Schadwald Vervloesem
- Gina Bernard Pardaens
- Dutroux
- Zoé Genot cd-roms Zandvoort

KONTAKT - SCHREIBEN SIE UNS:

Gevangenis (Gefängenis) Brugge
t.a.v. Marcel Vervloesem
Sectie 35 - Cel 62
Legeweg 200
8200 Brugge (Belgien)

Werkgroep Morkhoven vzw-asbl
Faiderstraat 10, 1060 Sint-Gillis (Belgien)
E-Mail: WerkgroepMorkhoven@gmail.com, postmaster@droitfondamental.eu
T.: 0032 2 537 49 97
http://werkgroep-morkhoven.skynetblogs.be/ - http://www.droitfondamental.eu/

AFBILDUNG:

Der bekannte Kämpfer gegen Kinderpornografie Marcel Vervloesem.
Marcel Vervloesem hat viele Jahre Nachforschungen geführt, um u. a. das entführte deutsche Kind Manuel Schadwald wieder zu finden. Seine Recherchen haben schließlich das Unglaubliche aufgedeckt. 1998 lieferte dieser Mann der ganzen Welt den Beweis für die Existenz eines internationalen Netzwerkes.
Ein Netzwerk welches Kinder entführt, prostituiert, misshandelt, foltert und tötet.
Marcel Vervloesem hat durch 21 CD ROM die formellen Beweise des Unvorstellbaren gebracht, die er während seiner Untersuchung in Zandvoort (Holland) beschlagnahmt hat.
Diese CD ROM zentralisieren circa 100.000 Dokumente. Hauptsächlich Fotos, aber ebenfalls Filme, die Kinder und selbst Babys in Szene setzen. Es handelt sich um die Inszenierung suggestiver Posen für Pädophile bis hin zu Mord, über Misshandlungen, Vergewaltigung, gemeinschaftlichem Missbrauch, Folter und unzähligen weiteren barbarischen Handlungen.
Das deutsche Kind Manuel Schadwald befindet sich ebenfalls auf den CD ROM, inmitten von mehr als 83.000 verschiedenen anderen Kindern.
Diese Kinder sind größtenteils identifizierbar, ebenso wie die Kriminellen.
Die deutschen Autoritäten wurden 1998 auf den höchsten Instanzen informiert. Die Beweise in Form der CD ROM wurden übergeben.
Deutschland gab fälschlicherweise vor, nicht davon betroffen zu sein, was in den Niederlanden geschieht. Deutschland hat nichts unternommen, um diese Kinder zu identifizieren.
Deutschland hat nichts unternommen, um die Kriminellen zu identifizieren.Deutschland hat nichts getan, um das Netzwerk zu neutralisieren.
Deutschland hat nichts getan, um dieses Verbrechen gegen die Menschlichkeit zu stoppen oder zu verurteilen.

De commentaren zijn gesloten.