16-11-08

Victims of an International Criminal Pedopornographic Network: Janett Seemann, Marcel Vervloesem,


groepgevangBrugge.mail-10


Interpol

Janett Seemann, after putting on Youtube her two very clear video-letters about the Criminal International Pedopornographic Network (Zandvoort network), is vanished.

- http://www.youtube.com/results?search_query=janett+seemann&search_type=&aq=f
- http://www.united-mutations.org/?p=14278 (here you can read the text of the video-letters.)

Her website is closed: http://www.janettseemann.info

Here one of the many notes about her vanishing:
http://pressemitteilung.ws/tag/Janett+Seemann.31801/

------------

In 1998, activist Marcel Vervloesem has been able to come in the possession of 21 cd-roms with 100.000 photos and video's which kids. Adults were abusing and torturing them. The children (and babies) were never identified by justice.
Marcel Vervloesem was also working about the Madeira-case. You'll know more about it than I do.
Powerfull people who had something to hide about their place in the Pornopedo Criminal International Network, changed the situation upside.down, organising accuses to Marcel Vervloesem, proved to be false.
The cd's vanished.
Marcel who is very ill since years (diabethes, serious hart problems, cancer,) is in prison in Brugge now after many risks of life in the prison of Turnhout because of the not-treatment of his total illness and his isolation from the outer world.
In Brugge there are new problems. His rights as prisoner and human being are almost zero. The Rights of the prisoner written in the law of Borginon in 2004 are not practised. Not even the laws of the prison itself. As punishment for the fact that he doesn't admit the false accusations, director Els De Loof of the prison of Brugge (possibly supported by Jo Vandeurzen, Minister of Justice of Belgium), don't allow him to have the same rights of any other prisoner and human being in our 'civilised' Europe. He is at his end of physical and emotional state and has asked euthanasy now.
Many cd's of Zandvoort and the file that proved the innocence of Marcel Vervloesen are vanished.

I pray you to take contact with the Director Els de Loof and take action as fast as possible.
I pray you to intervene in this unacceptable situation to protect Marcel Vervloesem and give him back his rights, of which too many are violated.

For more specific informations:
Jan Boeykens
Presidente del Werkgroep Morkhoven

Werkgroep Morkhoven vzw-asbl
Rue Faider 10
1060 Saint-Gilles
Belgique
nr. 443.439.55
Tel: 0032 (0)2 537 49 97
WerkgroepMorkhoven@gmail.com, postmaster@droitfondamental.eu, issakaba@skynet.be

http://groups.msn.com/WerkgroepMorkhoven
http://werkgroep-morkhoven.skynetblogs.be/
http://www.droitfondamental.eu/

I thank you very much for your attention,
hoping for a reaction,

Claudia Carolina Vink

Commentaren

'Der Janett Seemann fake'
Freitag, 10. Oktober 2008

von Andreas Waibel

Rechtsextreme Verschwörungstheoretiker mißbrauchen das Thema "Kindesmißbrauch" für Hetze gegen die Demokratie. Jüngstes Beispiel ist die offensichtlich erfundene Story einer angeblich verschwundenen Reporterin namens Janett Seemann.
Spätestens seit der Aufdeckung der schrecklichen Taten von Marc Dutroux in Belgien ist die Öffentlichkeit für die Bedrohung durch organisierten Kindesmißbrauch sensibilisiert. Damals wurde immer wieder vermutet, dass auch Prominente, Juristen, Politiker und hohe Polizisten in die Verbrechen verwickelt waren und daher die Ermittlungen behindert und verschleppt wurden. Es ist durchaus möglich, dass es in vielen Ländern solche Netzwerke von Kinderschändern gibt, die bis in den Staatsapparat reichen. Allerdings gibt es auch gerade unter Politikern, Juristen und Prominenten vielfältige und glaubwürdige Initiativen und Maßnahmen gegen organisierten Kindesmißbrauch. Ich persönlich halte es daher für eher unwahrscheinlich, dass sich solche kriminelle Netzwerke bis in die Kreise von Spitzenpolitikern ausdehnen können. Ausschließen kann man es freilich auch nicht. Jedenfalls ist es gut und richtig, wenn Menschen wachsam bleiben und sich gegen Mißbrauch und Verschleppung von Kindern engagieren.

Hier aber geht es um etwas anderes: Es geht um den Mißbrauch des Themas Kindesmißbrauch durch rechtsextreme, antisemitische Kreise. Ein Beispiel ist die Verbreitung der Geschichte über eine gewisse "Janett Seemann", die angeblich mächtigen Netzwerken auf der Spur war, die Kinder "entführen, verkaufen und prostituieren". Frau "Seemann" wendet sich in einer Videobotschaft an die Bundeskanzlerin und an die Öffentlichkeit. Angeblich hat sie eine Reportage "realisiert", die aber "momentan in Bearbeitung" ist. Weil sie so dramatische Dinge herausgefunden hat, wendet sie sich aber nun schon vorab "ohne auf die Beendigung der Filmbearbeitung zu warten" an die Kanzlerin und an die Öffentlichkeit. Nachdem diese Videobotschaft nun im Internet ist, soll die Autorin nun angeblich verschwunden sein, womöglich entführt von den Netzwerken. Ihre Webseite wurde angeblich durch den Verfassungsschutz gesperrt. Zwar hat der Verfassungsschutz gar keine Befugnis, eine Webseite zu sperren, aber Logik ist nicht unbedingt wichtig. Jedenfalls müssen wir wohl auf die fertige "Reportage" noch länger warten, wenn nicht sogar ewig, und können nur Vermutungen anstellen, was uns entgeht.

Nun, bietet uns Frau "Seemann" wenigstens in ihrem Video konkrete Fakten, die sie herausgefunden haben will? Laut Frau "Seemanns" Bericht beliefern die Netzwerke mit ihren verbrecherischen Dienstleistungen angeblich "mächtige, respektierte und einflußreiche" Persönlichkeiten, die nicht namentlich genannt werden. Weitere Details liefert Frau "Seemann" nicht. Stattdessen beruft sie sich auf Material über eine gigantische nach Deutschland reichende Verschwörung, die angeblich der Belgier Marcel Vervloesem aufgedeckt hat. Marcel Vervloesem nun ist in der Tat kein Unbekannter. Er erreichte traurige Berühmtheit als der "weiße Ritter" der öffentlich gegen Kinderpornographie kämpfte und in Wirklichkeit im Geheimen selbst ein Täter war:

http://www.focus.de/panorama/welt/belgien_aid_119569.html

Doch mit der Tatsache, dass ihr Kronzeuge Herr Vervloesem wegen Vergewaltigung Minderjähriger verurteilt wurde, setzt sich Frau "Seemann" gar nicht auseinander, sie erwähnt es nicht mal. Stattdessen behauptet sie, dass er "aufgrund der Tatsache, diese Beweise vor die Justiz gebracht zu haben" verfolgt wird. Allein diese glatte Lüge zeigt, dass der ganze Fall konstruiert ist. Aber von wem?

Der Name "Janett Seemann" wird offenbar schon länger für die Aufdeckung von bösen Machenschaften benutzt:
- Janett Seemann deckt NWO auf
- Janett Seemann gegen Tierversuche
- Janett Seemann gegen Umweltzerstörung
häufig mit links auf rechtsextreme bzw. NPD Webseiten. NWO, also die "Neue Weltordnung", ist ein von Rechten Verschwörungstheoretikern häufig benutztes Codewort für die Herrschaft der bösen Illuminaten, mit denen letztlich die Juden gemeint sind. Diese älteren "Reportagen" wurden offenbar inzwischen aus dem Netz entfernt, weil die neue Janett Seemann Story so erfolgreich war und die Spuren zu den älteren Rechtspropaganda die neue Story unglaubwürdig gemacht hätte. Die ganze Geschichte, das Video, die Pressemitteilungen wird durch rechtsextreme Kreise verbreitet vor allem durch einen gewissen Christoph Kastius. Dieser verbreitet auf seiner Homepage noch andere Schauergeschichten, aber auch manches eher erheiterndes. z.B. eine Geschichte, wo der Autor von den "Reichsdeutschen", die orginellerweise per UFO kommen, besucht wird und folgendermaßen aufgeklärt wird:

"Dann wird die Zeit kommen wo den Kindern und euch, die ihr dann erwachsen seid, die schlimmsten Lügengeschichten über das deutsche Volk und über die Vätergeneration erzählt werden. Das wird von den Siegermächten angeordnet. Um so weiter die Zeit nach dem 3. Reich fortgeschritten sein wird, um so weniger Zeitzeugen leben werden, um so toller werden die Lügen sein, die man dem deutschen Volk mit Hilfe der Zeitungen, der Rundfunknachrichten, der Spielfilme und über die Schulbücher auftischen wird. Das Ziel ist, unser Volk wirtschaftlich auszubeuten und danach durch Hereinlassen fremdrassiger Menschen anderer Völker, die vom deutschen Staat wirtschaftlich bevorzugt werden, unser Volk zu vermischen und dadurch auszurotten."

Offenbar steht der Fall "Janet Seemann" also in Verbindung mit rechtsextremer Propaganda. Vor diesem Hintergrund gewinnt der Satz aus ihrer Videobotschaft eine ganz neue Bedeutung:

"Ist es nicht einfach uns zu taeuschen und zu missbrauchen, uns, das deutsche Volk? Wir sind wiederholt Opfer einer schrecklichen Propaganda! Diese Propaganda stammt von unseren Autoritaeten. Diese Propaganda macht Deutschland zu Komplizen eines Verbrechens gegen die Menschlichkeit."

Das klingt schon sehr ähnlich wie die Rede der "Reichsdeutschen" aus den Ufos! Es geht also offensichtlich darum, dem deutschen Volk einzureden, dass es schon seit Jahren Opfer einer Propaganda ist. Und nun die Preisfrage: Welche "Propaganda" ist hier wohl gemeint?

Tatsächlich geht es Frau "Seemann" unter ihren Hintermännern wohl um noch mehr als die Leugnung der Naziverbrechen. Es geht darum, die parlamentarische Demokratie selbst anzugreifen, indem pauschal alle und vor allem die höchsten Politiker mit den schlimmsten Verbrechen in Verbindung gebracht werden. In Frau Seemanns Video selbst, werden keine Namen genannt. Wenn man aber ein bißchen im Internet recherchiert wird man schnell fündig und soll wohl auch fündig werden. Gemeint ist niemand anderer als der derzeitige EU Kommissionspräsident höchstpersönlich, der angeblich der Chef der Kinderschänder ist. Aber auch unsere Bundeskanzlerin und ein CDU Ministerpräsident werden in die Nähe des angeblichen Kinderschänderrings gerückt, zumindest decken sie die Täter angeblich. So prominente Namen freilich konnte man in dem Video wohl nicht offen nennen, sonst wäre es schwierig gewesen, die Propaganda über Youtube und andere Plattformen zu verbreiten. Aber es ist ja viel besser nur düstere Andeutungen zu machen und das Publikum selbst herausfinden zu lassen, wer die Bösen sind.

Vermutlich wird es immer Menschen geben, die bereit sind derartige Verschwörungstheorien zu glauben, die unseren Mächtigen - ob zu Recht oder zu Unrecht - jedes Verbrechen zutrauen. Sie merken dabei unter Umständen gar nicht, was ihnen da untergejubelt wird. Es geht nicht darum, nur "Netzwerke" aufzudecken und einzelne Politiker zu diffamieren: Die Demokratie selbst soll als ein Verbrechernetzwerk dargestellt werden und die rechtsextremen Politiker spielen dann die Saubermänner, die mit Todestrafe und hartem Durchgreifen mit dem "Horror" aufräumen. Damit kommen dann die schlimmsten Kinderschänder, die es je gegeben hat, wieder an die Macht und das ist ganz offensichtlich das Ziel der Personen, die hinter der Maske "Janett Seemann" stecken.

Gepost door: Morkhoven | 02-12-08

L'affaire Zandvoort Enquête sur le réseau pédophile - vidéo:

Gepost door: Morkhoven | 02-12-08

"Und warum sind im Fall Dutroux zu Prozeßbeginn, nachdem dieser jahrelang verschleppt wurde, 27 Zeugen auf mysteriöse Weise ums Leben gekommen? Ach nein, soviele Zufälle? "

Gepost door: Claudia | 02-12-08

"Die Ungläubigkeit der Opfer, ist der beste Schutz der Täter"
Diese Netzwerke gibt es und sie sind für gewisse Leutchen, Gruppen sehr lukrativ...
Jeder, der mit sowas zu tun hatte wird erkennen, wieviel Macht diese Gruppen besitzen und darum ist es auch nicht verwunderlich, dass Janett Seemann verschwunden ist.
Sie hatte wahrscheinlich zuviel Wissen.
Solange es nur Streitereien, um Glauben oder nicht Glauben geht, wird sich nichts ändern, an Aufklärung solcher Grausamkeiten.
Die Bilder aus der Reportage sind echt und das Leiden dieser Kinder auch.
Hätte gerne diese Reportage
"rèseaux de l`horreur" nur mit deutscher Sprache. Kann mir da jemand weiterhelfen.

Gepost door: Tautropfen | 03-12-10

De commentaren zijn gesloten.